Beratung für Agile Software-Entwicklung Beratung für Agile Software-Entwicklung
Artikel (Übersicht)
Übersicht zu meinen Online-Artikeln

Horst Franzke
Gartenstr.23 
D-84508 Burgkirchen 
+49 (8679) 914 795 
h.franzke@t-online.de

Sie sind hier: Startseite > Artikel (Übersicht) Praxis | Artikel | Services | Bücherecke | Software | WWW | Über mich | Änderungen | Impressum

Hinweise

Diese Seite zeigt Ihnen alle meine Online-Artikel im Überblick: eine kurze Zusammenfassung sagt Ihnen etwas zum Inhalt; der Link führt Sie zum Online-Artikel selbst.

In diesen Artikeln halte ich meine konkreten Erfahrungen und Beobachtungen aus meinen (Agilen) Projekten fest.

Da ich bei meinen Projekten im Kern versuche, möglichst eng an "eXtreme Programming" zu bleiben, sind meine An-/Einsichten natürlich davon geprägt. Allerdings bin ich der Überzeugung, daß sich die meisten Beobachtungen im der Bereich Agile Vorgehensweisen verallgemeinern lassen. An den Stellen, die tatsächlich XP-spezifisch sind, werde ich dies explizit vermerken.

Ziel meiner Online-Artikel ist es, meine Erfahrungen mit anderen zu teilen und so vielleicht auch einen Gedankenaustausch mit Ihnen anzuregen.

Sie erreichen mich immer per Email an h.franzke@t-online.de. Ich freue mich über jede Rückmeldung (egal ob Anregung, Ergänzung, Kritik oder einfach Start einer Diskussion ...).


Viel Spaß beim Lesen!

Seitenanfang

Zum Thema Kosten in Agilen Projekten

50% Kostenreduktion im Projekt!?

"50% Einsparung der Kosten durch Anwendung Agiler Verhaltensweisen", das klingt schon sehr phantastisch, finden Sie nicht auch? Aber auch interessant, oder? Lesen Sie, welche Praktiken und Methoden sich direkt reduzierend auf die Projekt-Kosten auswirken ...
>>mehr

Seitenanfang

Zum Thema Planen in Agilen Projekten

Teile und herrsche

Es sei unbestritten, daß die Aufgabe des Planens in einem (Software-) Projekt eine anspruchsvolle Aufgabe darstellt. Und je größer das abzuwickelnde Projekt ist, umso schwieriger und auch komplexer wird diese Aufgabe. Man könnte sich aber auch überlegen, ob nicht Cäsar's Devise im Gallischen Krieg "teile und herrsche" (divide et impera) eine wirkungsvolle Alternative darstellt. ...
>>mehr

Und sie planen doch

"Zufällig", "nicht vorhersehbar", "planlos" ... "chaotisch" sind einige der Attribute, die ich immer wieder von Seiten die Skeptiker zum Thema "Agile Software Entwicklung" höre. Und schon der Begriff "eXtreme Programming" ist doch sehr verdächtig, oder? Einen klassischen (und damit sehr detailierten) Projekt-Plan sucht machen in einem XP-Projekt tatsächlich vergeblich. Das heißt aber eben nicht, daß es keine Planung gibt ...
>>mehr

Seitenanfang

Team-Management

In einer kleinen Artikel-Serie berichte ich von meinem aktuellen Arbeitsumfeld ...
und davon, wie "das Projekt-Team das Ziel im Visier hat":

Im Visier (Teil 1)


Im Teil 1 der Serie geht es um den Projekt-Start mit Exploration, Projekt-Plan und erstem Release-Plan.
>>mehr

Im Visier (Teil 2)

Teil 2 berichtet hauptsächlich von unserer sogenannten "Projekt-Wand": das ist unsere Form eines visuellen Informations-Systems, das uns bei der täglichen Projekt-Arbeit leitet.
>>mehr

Im Visier (Teil 3)

Im Teil 3 der Serie geht es nun darum, neben der Bewegung im Projekt vor allem den Fortschritt sichtbar zu machen: nach innen wie auch nach außen.
>>mehr

Agile Motivation

Der hohe Motivations-Grad in Agilen Software-Projekt-Teams wird von den "traditionellen" Software-Organisationen oft als Argument gegen(!) Agile Vorgehensweisen benutzt:
"Diese (Agile) Vorgehensweise funktioniert nur mit genau dieser Gruppe von Leuten, weil die sehr, ja überdurchschnittlich motiviert sind; mit anderen Leuten würde das nie funktionieren!"
Über solch eine Argumentation sollte man nachdenken ...
>>mehr

Seitenanfang

Projekt-Management

Die Säge schärfen

Spätestens seit Deming ist es offiziell: es gibt immer etwas zu verbessern. Das gilt auch und vielleicht besonders für die Projekt-Arbeit bei der Software-Erstellung.
>>mehr

Seitenanfang

XP-Regeln

Nachhaltiges Tempo

Eine interessante Regel bei eXtreme Programming (XP) ist die bzgl. des "Nachhaltigen Tempos". Es widerstrebt einem anfangs, das Mittel "mehr Stunden" gerade nicht einzusetzen, wenn es kritisch wird im Projekt. Aber dafür gewinnt man mehr als man scheinbar verliert ...
>>mehr

Seitenanfang

Erfahrung

Veränderung

... eine aktuelle Diskussion unter der Überschrift "Extreme Leadership" in der Yahoo-Group 'extremeprogramming' (ab 15. Februar 2005) hat bei mir eine Reihe von Gedanken über mein eigenes Verhalten in Projekten ausgelöst: wie hat eigentlich "Agil" mich selbst als 'Projekt-Leiter' verändert? wie sehe ich heute meine Rolle in einem Software-Projekt, wie war das vor 10 Jahren? was ist heute für mich persönlich wichtig in Projekten? wie stehe ich heute zu "Projekt-Management"?
>>mehr

Minensucher "Agility"

Mitte Februar 2005 hat mich ein Kollege für 2 Tage besucht, um mit mir zu besprechen, welche Möglichkeiten ihm eine Agile Vorgehensweise in seinem anstehenden Projekt bieten könnte.
... Während unserer Gespräche in diesen beiden Tagen fiel mir auf, daß wir sehr oft über Projekt-Probleme sprachen und wie denn die Agile Lösung dazu aussehen könnte.
>>mehr

Seitenanfang

Werkzeuge im Einsatz

Projekt im FitNesse-Center

In diesem Artikel beschreibe ich, wie FitNesse als Werkzeug für automatisierte Kunden-Tests in eine (Java-) Entwicklungs-Umgebung eingebettet wurde. Rein "handwerklich" war mir FitNesse bzw. Fit aus eigenen Versuchen und Übungen gut vertraut: ...
Eigentlich keine Tipps konnte ich allerdings dazu finden, wie man FitNesse (bzw. eigentlich die Idee, die damit verwirklicht wird) in eine stark automatisierte Entwicklungs- und Build-Umgebung eines Teams einbettet.
Und genau das möchte hier beschreiben: ...
>>mehr

Seitenanfang

Copyright 2004 - 2007, Horst Franzke Impressum Last Page Update: 21-Jan-2007 (r-5-0-1)